Seeelefant

SeeelefantLänge: Bullen bis 4,5 und Weibchen bis 2,8 m

Gweicht: Bullen ca 4000 kg und Weibchen ca. 1000 kg

Der Seeelefant ist die größte Robbe der Welt. Die Bullen sind größer als die weiblichen Tiere. Der Name kommt einmal von der Größe der Tiere und zum anderen vom Rüssel der männlichen Tiere. Er ist ausgebildet, wenn die Bullen acht Jahre alt sind.

Zügelpinguin

ZügelpinguinGröße: 68 bis 77 cm

Gewicht: ca. 4 kg

Der Zügelpinguin gehört zu der Gattung Pygoscelis. Sein typisches Kennzeichen ist ein wschwarzer Streifen, der sich über die Kehle und die weißen Wangen zieht. Die Eier werden Ende November, Anfang Dezember gelegt und zwischen 35 und 37 Tagen bebrütet. Die Brut wird zunächst vom Weibchen übernommen, bevor sich die Elternteile ablösen. Ende Februar, Anfang März verlassen die Zübelpinguine ihre Kolonien. Den Winter verbringen sie wie alle Arten im Meer.

 

Zwergwale

Wissenschaftlicher Name: Balaenoptera acutorostrata und Balaenoptera bonaerensis

Lebensraum: Zwergwale (Minkwale) sind mit zwei Arten in tropischen und polaren Gewässern beider Hemisphären verbreitet.

Länge: bis zu 10 Meter

Gewicht: ca. 7 Tonnen

Gefährdungsgrad: Wikipedia IUCN

Sie sind die kleinsten aus der Gruppe der Bartenwale und leben hauptsächlich von Krill und kleinen Fischen.